Aktuelles,  Allgemein

24. Dezember 2020

Crys Tale of the Moon: Werwölfe – Teil 24

Er blinzelte und zog seine Augenbrauen zusammen. Schließlich breitete sich ein zaghaftes Lächeln auf seinem Gesicht aus. Dann gähnte er und kuschelte sich enger an mich. „Und es könnte sein, dass es noch andere wie mich gibt, oder?“

„Wenn du damit freche, kleine Jungs meinst, dann gibt es die bestimmt. Hoffentlich tanzt ihr Redek nicht auf der Nase rum.“

„Ach, Iná. Du verstehst das nicht. Redek ist doch unser Alpha.“

Ja, mein süßer Junge hatte vollkommen Recht. Dieses Alpha-Ding verstand ich überhaupt nicht, sonst würde ich mich wohl Redek gegenüber anders benehmen. Pech gehabt, Redek. Ich gluckste.

„Warum lachst du?“ Noah war in seiner Müdigkeit kaum noch zu verstehen.

„Weil ich mich schon darauf freue, dich als Wolf zu sehen. Ich werde die ganze Zeit hier auf dich warten, okay? Und wenn irgendetwas ist, sagst du Redek Bescheid und er kommt zu mir.“ Ich sagte es mit aller Überzeugungskraft, war mir da aber gar nicht sicher.

Noah hörte mich wahrscheinlich sowieso nicht mehr. Er schlummerte tief und fest. Ich blieb einfach liegen und hielt ihn. Er roch so gut und er war so warm. Genau wie früher. Mein Herz wurde groß und weit, bis meine Brust schmerzte. Wie kann dieses ganz große Glück nur in meine zwei kleinen Arme passen? Auch wenn ich mir sicher war, dass Redek gut für ihn sorgen würde, war er dennoch nur ein Mann und kein Vater. Noch dazu der Alpha, der sicher noch anderen Pflichten nachkommen musste. Wer würde sich um mein Baby kümmern?


Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2021! Lass uns auch weiterhin zusammenhalten und alles dafür tun, damit wir diese Krise gemeinsam überstehen.

Deine Susanne alias S. H. RAVEN

PS: Ich freue mich immer sehr über Feedback! 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich willige ein, dass diese Website meine übermittelten Informationen speichert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.