Aktuelles,  Allgemein

4. Dezember 2020

Crys Tale of the Moon: Werwölfe – Teil 4

Stronger (What Doesn’t Kill You) von Kelly Clarkson

Kapitel 2

Ich spürte seine Präsenz hinter mir und sammelte mich. Ben hatte mir so oft eingeschärft, wie ich mich verhalten solle, wenn ich dem Alpha seines Rudels gegenüberstehen würde. Seine mahnenden Worte flackerten von selbst in meinem Geist auf.

Zeige keine Angst. Sieh ihm nicht in die Augen. Senke unterwürfig deinen Kopf. Behalte deine Meinung für dich.

Für Bens Geschmack hatte ich zu viel Meinung in mir. Ich verlangsamte meinen Herzschlag, wie ich es jahrelang trainiert hatte. Das Leben mit einem Werwolf hatte mir so einiges abverlangt, aber das war es wert. Dann legte ich die Axt bedächtig auf den von mir malträtierten Baumstamm und drehte mich um.

Ich war nicht annähernd vorbereitet auf den Anblick, der sich mir bot. Redek stand da, die Arme vor dem muskulösen Körper verschränkt, breitbeinig in dunkler Hose und dunklem T-Shirt. Seine Augen loderten rot, seine schwarzen Haare waren durcheinander, der Drei-Tage-Bart gab ihm ein noch wilderes Aussehen. Unnahbar. Wütend. Ein Alpha.

Wir starrten einander an. Ich hatte keine Ahnung, was er dachte. Im ersten Moment wollte ich Bens Anweisungen folgen, aber etwas hielt mich davon ab. Meine Meinung? Ben hätte geseufzt. Ich senkte meinen Kopf ein wenig und legte ihn leicht schräg. Dem Wolf signalisierte ich mit dem Strecken meines Halses Gehorsam. Dem Mann sah ich dagegen geradewegs weiter in die Augen. Ich tat schließlich nichts Falsches. Ganz im Gegenteil. Aber das war nur meine Meinung.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich willige ein, dass diese Website meine übermittelten Informationen speichert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.