• Aktuelles,  Allgemein

    OUT NOW!

    Kurzgeschichte

    T.o.D. – Kurz und … schmerzhaft

    T.o.D.

    Vollständiger Titel: Terminator of Death
    Rufname: Tor
    Geburtsname: Vergessen
    Alter: ca. 887 Jahre
    Auftrag: Seelen begleiten
    Ziel seines Nicht-Daseins: Den Auftrag loswerden

    Tor hat keine Lust mehr, als klappriger Knochenmann Herr über die Sanduhren aller Lebenden zu sein. Das Gekreische der Menschen im Angesicht seiner derzeitigen Erscheinungsform geht ihm auf die Nerven und er sucht dringend einen Ausweg aus seinem Vertrag.

    Ob er den finden wird?

    Alle Einnahmen der Geschichte werden an „Aktion Deutschland Hilft“ gespendet, bis ich Amazon davon überzeugen kann, meinen Terminator dauerhaft KOSTENLOS auf die Welt loszulassen.

    Demnächst wird die Geschichte bei BookRix und in allen eBook-Stores zum Herunterladen freigegeben sein…

    https://www.bookrix.de/_ebook-s-h-raven-t-o-d/

    Viele Spaß beim Lesen!

    Deine Susanne alias S. H. RAVEN

  • Aktuelles,  Allgemein

    Cover-Release T.o.D

    Die talentierte Diana Dick (Instagram @di_di_drawings) hat meinem „Terminator of Death“ sein gruselig verschmitztes Grinsen gegeben.
    Ich liebe ihn! Wie findest du ihn?

    Klappentext:

    T.o.D. – Kurz und … schmerzhaft

    Vollständiger Titel: Terminator of Death
    Rufname: Tor
    Geburtsname: Vergessen
    Alter: ca. 887 Jahre
    Auftrag: Seelen begleiten
    Ziel seines Nicht-Daseins: Den Auftrag loswerden

    Tor hat keine Lust mehr, als klappriger Knochenmann Herr über die Sanduhren aller Lebenden zu sein. Das Gekreische der Menschen im Angesicht seiner derzeitigen Erscheinungsform geht ihm auf die Nerven und er sucht dringend einen Ausweg aus seinem Vertrag.
    Ob er den finden wird?

    Die Kurzgeschichte wird es ab dem 21.7.21 kostenlos bei Amazon und BookRix zum Herunterladen geben!
    Falls dich das noch nicht überzeugen konnte: Crys aus ‚Crys Tale of Ice‘ hat hier ihren ersten Auftritt…

    Bist du jetzt neugierig?

    Ich gebe dir Bescheid, sobald die Geschichte freigegeben ist…
     
    Außerdem habe ich noch mehr Neuigkeiten:

    Am Freitag, den 2.7. erscheint ein Autoreninterview mit mir im Newsletter meiner lieben Kollegin Franziska Szmania (http://www.szmania.org/ ) und auf Instagram (@franziska_szmania). Schaut mal bei ihr vorbei! Sie hat zwei Dystopien mit einem sehr spannenden Thema geschrieben. Ihre Bücher ‚EVA‘ und ‚MARTHA‘ werde ich euch später noch vorstellen.

    Zusätzlich wird es ein weiteres Interview mit mir bei Claudia Stadler geben:
    https://facebook.com/diabooks78
    https://instagram.com/diabooks78
    https://diabooks78.blogspot.co.at

    Im Moment befinde ich mich im schönen Harz auf Urlaubs-/Bücherreise und habe schon viele meiner Buchschauplätze aus ‚Crys Tale of the Moon‘ entdeckt…



    Hab auch du eine schöne Zeit!

    Deine Susanne alias S. H. RAVEN
  • Aktuelles,  Allgemein

    Leserunde bei LovelyBooks

    Hast du Lust auf eine Leserunde bei LovelyBooks? Dann bewirb dich jetzt unter:

    https://www.lovelybooks.de/autor/S.-H.-RAVEN/Crys-Tale-of-the-Moon-Werw%C3%B6lfe-2925364275-w/leserunde/2933050659/2933057307/

    „Let your plans be dark and as impenetrable as night. And when you move, fall like a thunderbolt.“ (Sun Tzu, The Art Of War)

    Die kompromisslose Vampirjägerin Crystal ist zurück und sie verfolgt einen dunklen Plan, um ihren Seelenverbundenen Kento aus den Händen der blutrünstigen Vampire zu befreien. Doch kann sie es schaffen, das Gebiet der Werwölfe zu erreichen, ohne vom Feind entdeckt zu werden? Und wird sie die Wölfe von einem Bündnis überzeugen können?

    Der Werwolf-Alpha Redek hat derweil ganz andere Sorgen: Eine Menschenfrau hat sich in seinem Gebiet niedergelassen und sorgt für einen Wirbelsturm in seinem Leben, seinem Rudel und seinem inneren Wolf. Dieser stellt ihn vor mehr als eine schwere Herausforderung. Wie kann er sich um sein Herz kümmern, wenn der Feind dort draußen lauert und jeden Schwachpunkt gnadenlos ausnutzen wird? Und wie soll er Licht ins Dunkel der vielen Geheimnisse bringen, die Enyas Auftauchen umranken?

    Enya ist eine Frau, die sich nicht so leicht von einem wütenden Alpha beeindrucken lässt. Sie hält eisern an ihren eigenen Zielen fest, auch wenn sie sich von dem schwarzen Werwolf magisch angezogen fühlt. Doch was, wenn sie schon in den Fokus des Feindes gerückt ist und dieser nur auf den richtigen Moment wartet, um anzugreifen? Und wenn sie vor eine Entscheidung gestellt wird, die sie nie treffen wollte?

    Ich freue mich sehr auf den Austausch mit dir und bin schon sehr gespannt auf dein Feedback. Im Anschluss möchte ich zusätzlich zu der Rezension auf LovelyBooks um eine Rezension auf Amazon bitten. Danke!

    An alle Nicht-Gewinner: Die ersten 15, die sich nach der Verlosung per PN bei mir melden, bekommen das eBook zur Teilnahme an der Leserunde… Viel Glück!

    Du kannst den 2. Band der Crys-Tale-Reihe ohne Kenntnis von Crys Tale of Ice * Vampirjägerin lesen, es ist aber von Vorteil den 1. Teil zu kennen. Bitte schreib mir in die Bewerbung, ob du Teil 1 gelesen hast.

    Deine Susanne alias S. H. RAVEN

  • Aktuelles,  Allgemein

    OUT NOW!

    Happy Book Birthday!

    Die Zwillinge ‚Crys Tale of the Moon ° Werwölfe‘ haben heute am 21.3.21 um 0:00 Uhr das Licht der Welt erblickt! Das Taschenbuch bringt stolze 358 Gramm auf die Waage bei einer Größe von 20,32 cm und 290 Seiten. Die kleine Schwester E-Book zeigt mit 3897 Positionen aber auch einen gesunden APGAR-Wert.
    Der Mutter geht es den Umständen entsprechend gut. Vielleicht hat sie ein wenig zu viel gefeiert und glänzt heute mit Abwesenheit…

    Und weil ich mich so freue, gibt es ein besonderes Gewinnspiel:
    Ich verlose

    ° dreimal ein E-Book (nach Wunsch Band 1 Crys Tale of Ice oder Band 2 Crys Tale of the Moon)

    ° und an eine_n Glückliche_n diese wunderhübsche neue Schneeflocken-Kette, die du im Bild siehst.
    Wie du sicher weißt, spielt sie auch in der Geschichte eine Rolle…

    Teilnehmen kannst du bei Instagram und Facebook, indem du
    ° mir in den Kommentaren beantwortest, welchen der Bände du gern lesen würdest
    ° mir folgst
    ° mir ein Herz dalässt

    Ich freue mich außerdem, wenn du andere auf das Gewinnspiel aufmerksam machst oder es in deiner Story teilst.

    Facebook
    https://www.facebook.com/S-H-RAVEN-104701577868284
    Instagram
    https://www.instagram.com/s_h_raven/

    Ich liebe diese Kette und werde sie heute den ganzen Tag tragen! Sie besteht aus 925 Sterling Silber und ist mit glitzernden Zirkonia besetzt.

    NACH der Veröffentlichung ist übrigens VOR der Veröffentlichung: Ich habe schon wieder einige Projekte geplant und werde meine vorgenommene SCHREIBPAUSE, um mal wieder in Ruhe zu LESEN, wohl gar nicht einhalten können…

    Gewinnspielrichtlinien: Das Gewinnspiel läuft vom 21.3.21 bis Sonntag, den 28.03.2021 23:59 Uhr. Die Gewinner werden am folgenden Tag ausgelost, in der Story und im Feed bekanntgegeben sowie markiert. Sie haben 24 h, um sich bei mir zu melden, ansonsten wird neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram und Facebook. Instagram und Facebook übernehmen keine Haftung. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten.

    Bis bald und viel Glück!

    Deine Susanne alias S. H. RAVEN

  • Aktuelles,  Allgemein

    Cover Release!

    Das Cover zu Band 2 der Crys Tale-Reihe „Crys Tale of the Moon: Werwölfe“

    Du kannst das eBook im Amazon Shop vorbestellen. Einführungspreis 0,99 Euro! Die Veröffentlichung ist für den 21. März 2021 geplant. 🙂

    Zum Inhalt:

    Hagel, Blitz und Donner.

    Stürmische Zeiten in der Welt der Werwölfe: Als Enya im Gebiet des Rudels auftaucht, ist der Werwolfalpha Redek nicht erfreut. Doch Enya kann nicht zurück, denn sie hat ein Geheimnis. Redek ist sich sicher: Werwölfe und Menschen passen nicht zusammen … oder doch?

    Wie geht es mit der Vampirjägerin Crystal und dem Vampir Kento weiter? Was passiert, wenn nicht nur Vampire und Werwölfe, sondern plötzlich auch noch andere Wesen mitmischen? Und was, wenn der Feind mächtiger ist, als gedacht?

    Deine Susanne alias S. H. RAVEN

  • Aktuelles,  Allgemein

    24. Dezember 2020

    Crys Tale of the Moon: Werwölfe – Teil 24

    Er blinzelte und zog seine Augenbrauen zusammen. Schließlich breitete sich ein zaghaftes Lächeln auf seinem Gesicht aus. Dann gähnte er und kuschelte sich enger an mich. „Und es könnte sein, dass es noch andere wie mich gibt, oder?“

    „Wenn du damit freche, kleine Jungs meinst, dann gibt es die bestimmt. Hoffentlich tanzt ihr Redek nicht auf der Nase rum.“

    „Ach, Iná. Du verstehst das nicht. Redek ist doch unser Alpha.“

    Ja, mein süßer Junge hatte vollkommen Recht. Dieses Alpha-Ding verstand ich überhaupt nicht, sonst würde ich mich wohl Redek gegenüber anders benehmen. Pech gehabt, Redek. Ich gluckste.

    „Warum lachst du?“ Noah war in seiner Müdigkeit kaum noch zu verstehen.

    „Weil ich mich schon darauf freue, dich als Wolf zu sehen. Ich werde die ganze Zeit hier auf dich warten, okay? Und wenn irgendetwas ist, sagst du Redek Bescheid und er kommt zu mir.“ Ich sagte es mit aller Überzeugungskraft, war mir da aber gar nicht sicher.

    Noah hörte mich wahrscheinlich sowieso nicht mehr. Er schlummerte tief und fest. Ich blieb einfach liegen und hielt ihn. Er roch so gut und er war so warm. Genau wie früher. Mein Herz wurde groß und weit, bis meine Brust schmerzte. Wie kann dieses ganz große Glück nur in meine zwei kleinen Arme passen? Auch wenn ich mir sicher war, dass Redek gut für ihn sorgen würde, war er dennoch nur ein Mann und kein Vater. Noch dazu der Alpha, der sicher noch anderen Pflichten nachkommen musste. Wer würde sich um mein Baby kümmern?


    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2021! Lass uns auch weiterhin zusammenhalten und alles dafür tun, damit wir diese Krise gemeinsam überstehen.

    Deine Susanne alias S. H. RAVEN

    PS: Ich freue mich immer sehr über Feedback! 😉

  • Aktuelles,  Allgemein

    23. Dezember 2020

    Crys Tale of the Moon: Werwölfe – Teil 23

    Ich steckte den kleinen Wirbelwind in die Wanne und wusch ihm sogar die Haare. Auch wenn es vielleicht albern war, wollte ich, dass das Rudel einen guten ersten Eindruck von ihm bekam.

    Als wir später im Bett lagen, wurde Noah ganz still.

    „Was ist los, Mahpee?“

    „Mami …“

    Ich horchte auf. Noah benutzte meistens das Lakota-Wort für Mutter. Nur wenn er verängstigt oder sehr unsicher war, rutschte ihm das Wort heraus, dass er als erstes sprechen konnte.

    In seinen großen Augen konnte ich all die unausgesprochenen Sorgen erkennen, die sein Herz bewegten.

    Ich drückte ihn näher an mich. „Magst du Redek?“

    Er nickte. „Und du?“

    Ich musste lächeln. „Ja.“

    „Was, wenn …“ Er kratzte sich am Kopf und zappelte mit den Beinen. „… wenn die anderen mich nicht mögen?“ Er wurde leiser. „Wenn die meine Haare komisch finden.“

    Mein Herz zog sich zusammen. Natürlich hatte er bemerkt, dass andere Menschen nicht am ganzen Körper behaart waren. Ich hätte das Thema früher anschneiden sollen. Und ich hätte Redek fragen sollen, ob es noch andere Wölfe wie Noah in seinem Rudel gab.

    „Findest du deine Haare komisch?“

    „Nö.“

    „Findest du meine Haare komisch? Die sehen schließlich ganz anders aus als Papas oder deine.“

    Noah runzelte die Stirn. „Du hast doch so schöne Haare. Engelshaare hat Papa immer gesagt.“

    „Findest du meine nackte Haut komisch?“

    „Was soll denn daran komisch sein?“

    „Naja, die ist viel weißer als deine.“

    Noah zuckte mit den Achseln.

    „Findest du denn die nackte Haut von Redek komisch?“

    „Quatsch, Iná.“ Jetzt grinste er. „Redek ist gar nicht überall nackt. An manchen Stellen hat er voll viele Haare.“

    „Ähm.“ Ich schluckte. Innerlich stöhnte ich. Selber schuld. „Na, das sieht dann aber bestimmt komisch aus.“

    „Aber wieso? So sieht er einfach aus. Papa hatte auch an manchen Stellen Haare. Aber nicht so schwarze wie Redek. Und Redek hat auch voll viele Muskeln.“

    Mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Gar nicht gut. „Irgendwas musst du doch an Redek komisch finden, oder?“

    „Nö.“

    „Oder an mir?“

    „Nö.“

    „Und wenn du jemanden mit blauer Haut treffen würdest?“

    „Das wäre ja cool!“ Noahs Augen leuchteten auf. „Und mit Fühlern auf dem Kopf und mit gaaanz langen Armen.“

    Ich lachte. „Okay, wir stellen fest: Du findest nackte Menschen nicht komisch, auch wenn sie an einigen Stellen behaart sind. Du findest Menschen mit blauer Haut, Fühlern und gaaanz langen Armen auch nicht komisch, richtig?“

    Noah nickte.

    „Ich finde nackte Menschen nicht komisch, behaarte Menschen nicht komisch und blaue Menschen würde ich auch gerne mal treffen. Wenn es dir so geht und mir so geht, kann es anderen Menschen und Wölfen genauso gehen, oder?“

  • Aktuelles,  Allgemein

    22. Dezember 2020

    Crys Tale of the Moon: Werwölfe – Teil 22

    Kapitel 7

    Ich zog mir ein frisches Shirt an und kämmte mir die Haare. Meine Bewegungen waren fahrig. Zum hundertsten Mal versuchte ich meinen Körper mit Atemübungen zu beruhigen. Ich verstand nicht, warum es mir so schlecht gelang, meine Nervosität zu unterdrücken. Ich hatte bis zum Umfallen mit Ben trainiert. Wölfe reagierten sehr feinfühlig auf die Stimmungen in ihrem Umfeld. Sie waren heißblütige Wesen, die sich von einem schnellen Herzschlag provoziert fühlen konnten. Eine Verwandlung mitten in einem Streit konnte für einen Menschen durchaus tödlich enden.

    Natürlich stand es mit meinen Nerven nicht zum Besten, denn es war der letzte Tag, den ich mit Noah verbringen konnte. Auch die Erinnerungen, die ich in der letzten Nacht heraufbeschworen hatte, ließen mich nicht los.

    Das erklärte aber noch lange nicht, warum ich die doppelte Menge Essen gekocht oder mich umgezogen hatte.

    Ich lauschte auf Stimmen und als Noahs Lachen durchs offene Fenster drang, musste ich mich am Tisch abstützen. Ich zählte mehrmals von 10 rückwärts. Noahs fröhliches Geplapper beruhigte mich zusätzlich und ich konnte die beiden Heimkehrer mit einem alltagstauglichen Lächeln begrüßen. Ich vermied es, Redek in die Augen zu sehen, doch der besorgte Ausdruck auf seinem Gesicht entging mir nicht. Meine Stimme zitterte nur leicht, als ich ihn zum Essen einlud. Ich spürte genau, dass er unschlüssig war. Noah zog ihn jedoch einfach mit zum Tisch.

    „Iná, stell dir vor, ich konnte die anderen Wölfe riechen! Und Redek …“ Er sah den Angesprochenen fragend an und erzähle erst weiter, als dieser genickt hatte. „… hat sich vor mir verwandelt! Er musste seine ganzen Sachen ausziehen, weil die sonst zerreißen. Und er ist so groß und ganz schwarz. Welche Farbe habe ich wohl? Denkst du, ich werde auch richtig groß sein?“

    Zum Glück erwartete er keine Antwort. Mein Hals war zu trocken und das Essen schmeckte nach nichts. Jede Sekunde dachte ich nur daran, dass dies die letzten Stunden waren, die ich mit meinem Sohn verbringen konnte. Warum nur hatte ich Redek eingeladen? Seine Anwesenheit ließ den Raum schrumpfen und die Luft gelang nur unter Schwierigkeiten in meine Lunge. Mein Körper fühlte sich wie ein Gefängnis an.

    Ich betrachtete Noah und musste mit Gewalt die Tränen zurückhalten. Ich wollte unbedingt, dass seine Freude nicht getrübt wurde. Ich würde die ganze Zeit in seiner Nähe bleiben, im Gebiet des Rudels. Nichts und niemand konnte mich hier vertreiben.